Samstag, 17. Juni 2017

Queen verleiht Verdienstorden an ausgewählte Persönlichkeiten

Ex-Beatle Paul McCartney und „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling dürfen sich nun Companion of Honour nennen.

„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling darf sich nun Companion of Honour nennen.
„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling darf sich nun Companion of Honour nennen. - Foto: © shutterstock

Diese Auszeichnung wird für bedeutende Verdienste für die Künste, Wissenschaften, Medizin oder ein Regierungsamt vergeben. Diesen Rang bekleiden höchstens 65 Mitglieder zur selben Zeit.

McCartney, der am Sonntag 75 Jahre alt wird, nannte seinen Orden „kolossal“ und „eine riesige Ehre“.

Hollywoodikone Olivia de Havilland wurde zur Dame Commander of the Most Excellent Order for the British Empire (DBE) ernannt. Die hundertjährige Schauspielerin, die 1939 an der Seite von Clark Gable und Vivien Leigh in „Vom Winde verweht“ spielte, zeigte sich „extrem stolz“. Kurz vor ihrem 101. Geburtstag sei diese Ehre das schönste Geschenk, so die doppelte Oscar-Gewinnerin.

Der Comedian Billy Conolly (74) und die Schauspielerin Julie Walters (67, „Mamma Mia!“) werden Ritter und Dame. Der britische Sänger Ed Sheeran wurde zum MBE (Mitglied des Ritterordens) erklärt.

Weitere Auszeichnungen

Auch die Musikerin Emeli Sande (30) und der „Little Britain“-Comedian David Walliams (45) erhalten Auszeichnungen unterhalb der Ritterwürde.

Insgesamt stehen 1109 Menschen auf der diesjährigen Birthday Honours List der Queen, rund Dreiviertel von ihnen wurden für ihren Einsatz in ihren Gemeinden geehrt. Ihren Titel dürfen die Geehrten gleich nach der Veröffentlichung der Liste tragen.

Die Orden werden später an mehreren Terminen im Jahr von Mitgliedern der Königsfamilie in einer ihrer Residenzen übergeben. Die Ehrungen erfolgen anlässlich des Geburtstags der Königin, der traditionell im Juni gefeiert wird.

apa/afp/dpa

stol