Donnerstag, 19. November 2020

Römische Cinecitta soll zum Hollywood Europas werden

150 Millionen Euro für Fond zur Förderung der FilmindustrieDer italienische Staat will bei den römischen Filmstudios von Cinecitta einsteigen, in denen legendäre Filme wie „Ben Hur“, „Quo Vadis“ und „Gangs of New York“ gedreht wurden. Das „Istituto Luce“, seit 2017 Eigentümer der Filmstudios, soll in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden, kündigte Kulturminister Dario Franceschini im Gespräch mit der Mailänder Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ (Donnerstagsausgabe) an.

Italiens Kulturminister Dario Franceshini träumt von einem „europäischen Hollywood“. - Foto: © APA (AFP) / ALBERTO PIZZOLI









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by