Freitag, 27. Dezember 2019

Silbereisen-Einstand auf dem „Traumschiff“ löst Debatten aus

Der Einstand von Florian Silbereisen (38) als „Traumschiff“-Kapitän hat in den sozialen Medien viele Gespräche ausgelöst. Der ZDF-Film vom Donnerstagabend gehörte noch am Morgen danach zu den Top-Trends bei Twitter.

Florian Silbereisen spielt den „Traumschiff“-Kapitän.
Florian Silbereisen spielt den „Traumschiff“-Kapitän. - Foto: © APA/dpa / Peter Kneffel

„Lieber Gott, lass es Switch Reloaded wieder geben und mich Florrrrrian Silbereisen als Trrrraumschiff Kapitän verrrkörrrperrrn“, schrieb Michael Kessler. Der Schauspieler imitierte für die ProSieben-Shows „Switch“ und „Switch Reloaded“ jahrelang Prominente wie Silbereisen.

Comedy-Autor Micky Beisenherz beschäftigten vor allem die vielen Gastauftritte. „Joko Winterscheidt tritt als Bauchredner auf. Auf Silbereisens Traumschiff. Und Harald Schmidt muss zusehen. Als Sarah Lombardi beiden spontan den Arsch rettet. Wenn ich mir heute vor dem Schlafengehen Crack in die Shisha stopfe, werde ich deutlich weniger Absurdes träumen.“

Winterscheidt spielte in dem Film den Bruder von Kapitän Max Parger, Moritz Parger. Auf Instagram postete der Moderator ein Foto mit Silbereisen und schrieb dazu: „danke #brudi.“

View this post on Instagram

danke #brudi

A post shared by joko winterscheidt (@officiallyjoko) on

dpa