Freitag, 21. Mai 2010

Sprach-Kino: Am 27. Mai letzter Film vor der Sommerpause - Video

Mal heiter, mal melancholisch erzählt die ecuadorianische Regisseurin Tania Hermida in ihrem bemerkenswerten Debütspielfilm "Qué tan lejos?" vom Reisen als Parabel auf das Leben, von den falschen Bildern und Vorstellungen, die wir uns oft von Menschen und Ländern machen und davon, wie Begegnungen diese Vorurteile verändern.

stol