Mittwoch, 22. August 2018

Terence Hill spricht über den Moment von Bud Spencers Todesnachricht

Die Nachricht vom Tod seines alten Freundes Bud Spencer hat für Terence Hill (79, „Vier Fäuste für ein Halleluja“) bei seinem neuen Film eine Rolle gespielt. „Bud lebte noch, als ich nach einem Platz für die Dreharbeiten suchte“, sagte Hill am Dienstagabend in Berlin vor einer Aufführung von „Mein Name ist Somebody – Zwei Fäuste kehren zurück“.

Als er den Anruf bekam, dass Bud Spencer tot ist, wählte er gerade einen Drehort für seinen neuen Film aus. - Foto: © STOL









stol