Montag, 22. Januar 2018

„Transformers“ hat beste Chancen auf „Goldene Himbeere“

Der Actionfilm „Transformers: The Last Knight“ hat dieses Jahr die besten Chancen auf eine „Goldene Himbeere“.

Die  „Goldene Himbeere“ wird an die schlechtesten Filme und Schauspieler vergeben.
Die „Goldene Himbeere“ wird an die schlechtesten Filme und Schauspieler vergeben.

Der fünfte Teil der „Transformers“-Reihe wurde gleich für neun der Spott-Trophäen nominiert, wie die Veranstalter in der Nacht zum Montag in Los Angeles mitteilten: Schlechtester Film, schlechtestes Drehbuch, schlechtester Regisseur (Michael Bay), schlechtester Hauptdarsteller (Mark Wahlberg), schlechteste Nebendarsteller (Josh Duhamel und Anthony Hopkins) und schlechteste Nebendarstellerin (Laura Haddock), schlechteste Leinwand-Kombination und schlechtester Fortsetzungsfilm.

Der Erotikfilm „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ kommt auf acht Nominierungen, „Die Mumie“ auf sieben und „Baywatch“ sowie „Emoji – Der Film“ auf jeweils vier. Die Gewinner der Schmähpreise werden am 3. März bekanntgegeben – einen Tag vor den Oscars.

dpa

stol