Mittwoch, 18. April 2018

Tribeca-Filmfestival in New York eröffnet

Das Tribeca-Filmfestival in New York widmet sich in diesem Jahr vor allem Frauen vor und hinter der Kamera. 46 Prozent der 96 Spielfilme wurden von Frauen gedreht – ein Rekord in der Geschichte des 2001 gegründeten Festivals. Es wurde am Mittwoch zum 17. Mal eröffnet. Über eineinhalb Wochen werden rund 200 Spielfilme, Dokumentationen, Kurzfilme, TV-Serien und Virtual-Reality-Projekte präsentiert.

Das Logo des Tribeca-Filmfestivals. - Foto: Facebook/Tribeca
Das Logo des Tribeca-Filmfestivals. - Foto: Facebook/Tribeca

stol