Donnerstag, 17. November 2011

Überlebende halfen bei Doku-Drama „Deckname Cor“

Flucht aus Nazi-Deutschland, Abtauchen in den Untergrund und dann gefährliche Hilfsaktionen für verfolgte Juden: Regisseur und Autor Eike Besuden hat in einem Doku-Drama Leben und Tod des jüdischen Widerstandskämpfers Max Windmüller verfilmt.

stol