Montag, 23. November 2020

Von Chris an Chris: „Hör auf zu trainieren“

Muskelneid zwischen „Avengers“-Kollegen: Chris Pratt (41) hat sich augenzwinkernd mit einer Bitte an seinen muskulösen Co-Star Chris Hemsworth (37) gewandt.

Chris Pratt (l.) hat eine klare Botschaft an seinen Schauspielkollegen Chris Hemsworth (r.).
Chris Pratt (l.) hat eine klare Botschaft an seinen Schauspielkollegen Chris Hemsworth (r.). - Foto: © shutterstock
Er solle doch damit aufhören, sich noch mehr Muskeln anzutrainieren, kommentierte Pratt am Wochenende auf Hemsworths Instagram-Konto ein Foto, das den australischen „Thor“-Darsteller mit aufgepumptem Oberkörper beim Krafttraining zeigt.



Schließlich stünden sie bald zusammen vor der Kamera und das lasse ihn schlecht aussehen. Ob Hemsworth ihm zuliebe nicht schnell mal 25 Pfund abspecken könnte, witzelte Pratt.

Kürzlich wurde bekannt, dass Pratt in der geplanten Fortsetzung „Thor: Love and Thunder“ die „Guardians of the Galaxy“-Rolle des Star-Lords spielen soll. Hemsworth kehrt in der „Thor“-Hauptrolle zurück.

Nach „Thor: Tag der Entscheidung“ (2017) wird der neuseeländische Regisseur Taika Waititi auch den nächsten Teil der nordischen Götter-Saga inszenieren. Die Dreharbeiten sind ab Jänner in Australien geplant.

apa/dpa

Schlagwörter: