Dienstag, 20. Februar 2018

„Wir sind alle Monster und Heilige“ – Die Berlinale und die Frauen

Vom kleinen Mädchen auf Sardinien bis zur großen Romy Schneider – an Frauenfiguren ist bei der Berlinale kein Mangel. Männer kommen trottelig daher: So wie Robert Pattinson, der sich als Westernheld mit seiner Gitarre verheddert. Hinter der Kamera sieht es beim Frauenfaktor noch anders aus: Nur vier von 19 Filmen im Rennen um die Bärentrophäen kommen von Regisseurinnen.

Dass die Gleichberechtigung und die Debatte um Macht, Gewalt und sexuellen Missbrauch bei dem Filmfestival ein großes Thema wird, das war schon vorher klar.
Dass die Gleichberechtigung und die Debatte um Macht, Gewalt und sexuellen Missbrauch bei dem Filmfestival ein großes Thema wird, das war schon vorher klar. - Foto: © APA/AFP

stol