Donnerstag, 09. Mai 2019

Kirchenchor Sexten: Neue Töne und jazzige Rhythmen

Der Kirchenchor Sexten schlägt neue Töne an und interpretiert Chormusik einmal anders. Dabei scheut er sich nicht, traditionelle Chormusik hinter sich zu lassen und mit jazzigen Rhythmen junge Menschen für das Singen zu begeistern.

Der Kirchenchor Sexten mit neuen Tönen und jazzigen Rhythmen. - Foto: Christian Tschurtschenthaler
Badge Local
Der Kirchenchor Sexten mit neuen Tönen und jazzigen Rhythmen. - Foto: Christian Tschurtschenthaler

Mit viel Rhythmus und jazziger Musik haben die Sextner Sängerinnen und Sänger vor kurzem die Menschen in der Kirche von St. Georgen bei Bruneck begeistert. Mit der Jazz-Messe von Martin Völlinger ist wohl auch bei den Zuhörern etwas in Bewegung geraten. Die Musik war mitreisend, die Interpretation der Stimmen feurig und voller Lebensfreude.

„Wir wollten die ausgetretenen Pfade verlassen und die geistliche Chormusik zwischendurch mit modernen, etwas anderen Inhalten füllen“ sagt Chorleiter Alexander Patzleiner. Die Sängerinnen und Sänger sehen dies als Motivationsschub und eine neue Herausforderung, sich mit dieser Art von Musik auseinanderzusetzen. Wenn Stimme und Körper im Gleichklang mitschwingen, dann öffnet sich das Herz und jeder Mitwirkende kann seine Begeisterung am Singen entfalten.

Junge Leute sollen Spaß am Singen haben

Der Kirchenchor Sexten will mit seinem Programm vor allem junge Zuhörer ansprechen.

Aus diesem Grund singen 14 Jungs im Alter von 10 bis 14 Jahren am Projekt mit und unterstützen so den Chor. Patzleiner will unter den Jugendlichen die Freude am Singen wecken und aufzeigen, dass Gesang nicht nur Ausdruck seiner eigenen Persönlichkeit ist, sondern auch wertvolle zwischenmenschliche Kontakte knüpft. Wenn Jung und Alt gemeinsam ihre Stimmen erklingen lassen bereichert das nicht nur die Seele – es schafft Verständnis und verbindet die Generationen indem alle Spaß haben. Vielleicht entscheiden sich viele der Jungs, dauerhaft im Chor mitzuwirken.

Zusatzaufführung in Sexten

Wer dieses außergewöhnliche Musikereignis in St. Georgen verpasst hat, hat am Samstag, 11. Mai noch eine zweite Chance, die Jazz-Messe mit dem Kirchenchor Sexten und den jungen Künstlern mitzuerleben. Diese wird um 17 Uhr in der Pfarrkirche Sexten unter musikalischer Begleitung einer Jazz-Band noch einmal zum Besten gegeben. Am Dirigentenpult steht Alexander Patzleiner. 

stol

stol