Dienstag, 01. September 2020

Kontraste und Symbiosen

südtirol festival merano.meran: Das Barockorchester „ Il Giardino Armonico“ und die Starviolinistin Patricia Kopatchinskaja verwandeln Vivaldis musikalisches Erbe in neue Musik.

Heute Abend wird Vivaldis musikalisches Vermächtnis im Kursaal in Meran zum Startblock für ein Ensemble, das etwas wagt: Die Weltklassegeigerin Patricia Kopatchinskaja und Il Giardino Armonico.
Badge Local
Heute Abend wird Vivaldis musikalisches Vermächtnis im Kursaal in Meran zum Startblock für ein Ensemble, das etwas wagt: Die Weltklassegeigerin Patricia Kopatchinskaja und Il Giardino Armonico. - Foto: © südtirol festival merano meran
Heute Abend wird Vivaldis musikalisches Vermächtnis im Kursaal in Meran zum Startblock für ein Ensemble, das etwas wagt: Die Weltklassegeigerin Patricia Kopatchinskaja und Il Giardino Armonico – eines der weltweit besten Originalklangorchester, das von seinem Gründer Giovanni Antonini geleitet wird – kombinieren Vivaldis Concerti mit Auftragswerken von Luca Francesconi, Stefano Gervasoni, Aureliano Cattaneo und Simone Movio. Diese italienischen Gegenwartskomponisten beziehen sich in ihrer neuen Musik ganz bewusst auf den „extravaganten“ Stil des Venezianers und dessen virtuoser Spieltechnik auf der Violine.

Il Giardino Armonico hat sich schon längst als eines der führenden Originalklang-Ensembles etabliert. Der Repertoireschwerpunkt liegt überwiegend auf Werken des 17. und 18. Jahrhunderts, je nach Programm besteht das Ensemble aus drei bis 30 Instrumentalisten. Seine für das Label Teldec Classics eingespielten Aufnahmen mit Musik von Vivaldi, Bach und anderen Komponisten des 18. Jahrhunderts erhielten zahlreiche internationale Preise.

Patricia Kopatchinskaja wurde 1977 in Moldawien in einer Musikerfamilie geboren und bekam ab dem 6. Lebensjahr Violinunterricht. In Wien, wohin die Familie 1989 emigrierte, sowie in Bern absolvierte sie ihr Violin- und Kompositionsstudium. Sie gilt heute als eine der außergewöhnlichsten und packendsten Interpretinnen der Violinliteratur vom Barock bis zur Moderne und zu ihr gewidmeten zeitgenössischen Auftragswerken.

Beginn: 20.30 Uhr. Info & Karten: 0473 496030. www.meranofestival.com.

stol