Mittwoch, 20. November 2019

„Alps Move“-Festival in der Dekadenz zu Gast

Das Festival für regionalen Tanz in Südtirol „Alps Move“ ist zum ersten Mal auch in der Dekadenz zu Gast. In den drei kurzen Tanzstücken, die am Abend zu sehen sind, geht es um Übersetzungen.

In „Glauco“ nähert sich die Tänzerin Flora Orciari unter der choreografischen Leitung von Sabrina Fraternali dem Buch „Água viva“ von  Clarice Lispector an.
Badge Local
In „Glauco“ nähert sich die Tänzerin Flora Orciari unter der choreografischen Leitung von Sabrina Fraternali dem Buch „Água viva“ von Clarice Lispector an. - Foto: © Dario_Bonazza

„How to ask oder wie bitte?“ vom Kollektiv Tanzkörper geht von Pina Bauschs Zitat „I'm not so interested in how they move as in what moves them“ aus und fragt nach Motiven menschlichen Handelns.

Greta Schuster tritt in „Wiesen“ mit einer Kuh in tänzerischen Dialog und befragt Zäune und Grenzen im öffentlichen Raum und in der Kunst.

In „Glauco“ nähert sich die Tänzerin Flora Orciari unter der choreografischen Leitung von Sabrina Fraternali dem Buch „Água viva“ von Clarice Lispector an.

Die Vorstellung beginnt am Samstag, 30. November, um 20.30 Uhr, am Sonntag um 18 Uhr. Vorverkaufskarten sind über die Telefonnummer 0472 836393 oder über die E-Mail-Adresse [email protected] erhältlich.

stol