Freitag, 28. Mai 2021

Ausstellung „Orte“: „Noch nie wurde so eifrig diskutiert“

Die Galerie für zeitgenössische Kunst im alten Kalterer Gefängnis zeigt zurzeit die Ausstellung „Orte“ der beiden Künstler Umberto Cavenago und Ulrich Egger. Deren Kunstwerke werden dabei in den Zellen des Ex-Gefängnisses sowie in einer als Gefängniszelle dienenden Installation gezeigt, die direkt vor dem Rathaus am Marktplatz aufgestellt wurde. „Das Kunstwerk regt zum Nachdenken und Diskutieren an, was die Passanten auch rege tun“, sagt Irene Hell, die Präsidentin der Galerie.

Die Installation La 74 von Umberto Cavenago steht vor der breiten Treppe zum Kalterer Rathaus und soll dort zum Reflektieren und Diskutieren anregen. - Foto: © jo









jo

Alle Meldungen zu: