Sonntag, 22. Dezember 2019

„Demokratisierung der Kunst“: Ein Picasso mit 25.000 Besitzern

Wenn Jonas, Olivia oder Raphael „ihren“ Picasso im Paul-Klee-Zentrum in Bern besuchen, werden sie persönlich begrüßt. „Danke, Jonas, dass Du dies möglich gemacht hast“, steht dann an der Wand neben dem Gemälde, wenn sie sich an einer Säule mit ihrer Besitzerkarte einloggen. Reiche Sammler sind die Drei nicht: Vielmehr gehört der Picasso „Büste des Musketiers“ 25.000 Menschen gemeinsam.

Das Gemälde „Büste des Musketiers“ von Picasso gehört 25.000 Menschen.
Das Gemälde „Büste des Musketiers“ von Picasso gehört 25.000 Menschen. - Foto: © Qoqa

apa/dpa

Alle Meldungen zu: