Donnerstag, 17. September 2015

Ein Ehepaar, ein neuer Ort, ein neuer Tempel für die Kunst

In Los Angeles eröffnet ein neues Museum für moderne Kunst: Das Broad Museum soll 2.000 Kunstwerke des Sammlerpaars Eli und Edythe Broad zeigen.

Das Broad Museum außen.
Das Broad Museum außen.

Das Broad Museum. 11.000 Quadratmeter sind auf zwei Stockwerke verteilt. 2.000 Kunstwerke des Sammlerpaars Eli und Edythe Broad sollen hier Platz finden.

Renzo Piano und Zaha Hadid durften auch schon für die reiche Kunstsammlung der Broads bauen: 2008 stellte Piano das Broad Contemporary Art Museum in Los Angeles fertig und vier Jahre später kam das Eli and Edythe Broad Art Museum in Michigan von Hadid.

Nun sind die New Yorker Diller Scofidio + Renfro mit The Broad in Los Angeles nach der ersten Planvorstellung im Jahr 2011 fast so weit – am 20. September 2015 öffnen sich die Türen des neuen Kulturbaus für das Publikum.

"Wir dachten uns, wenn wir unsere Werke einem bestimmten Museum überlassen, werden sie doch nur 200 davon zeigen. Der Rest verschwindet irgendwo im Keller. Wir wollten alle Teile unserer Sammlung möglichst vielen Menschen zugänglich machen und entschieden uns für einen Neubau."

Mit Häuserbauen kennt sich Broad aus. Damit und mit Versicherungen wurde er reich. Sein Privatvermögen wird auf sieben Milliarden US-Dollar geschätzt.

Laut Forbes ist er einer der 50 reichsten Amerikaner. Kunst ist aber schon seit langem seine Leidenschaft. In den frühen Siebziger Jahren hat er mit dem Kunst-Sammeln begonnen.

reuters

stol