Montag, 27. Februar 2017

Erlöse bei Kunstauktionen weltweit deutlich zurückgegangen

Weltweit wurden 2016 Werke im Wert von 11,8 Milliarden Euro versteigert, hat das auf Kunstmärkte spezialisierte französische Unternehmen Artprice am Montag erklärt.

Weltweit wurden 2016 Werke im Wert von 11,8 Milliarden Euro versteigert.
Weltweit wurden 2016 Werke im Wert von 11,8 Milliarden Euro versteigert. - Foto: © shutterstock

Das war ein Rückgang um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Hauptgrund für den Rückgang: Die Zahl der Versteigerungen mit einem Wert von mehr als zehn Millionen Dollar halbierte sich im Vergleich zu 2015 von 160 auf 80.

Wichtigster Markt für Kunstauktionen ist wieder China: Dort wurden im vergangenen Jahr Werke im Wert von 4,8 Milliarden Dollar versteigert.

China war schon bis 2015 fünf Jahre in Folge wichtigster Markt für Kunstauktionen und wurde dann von den USA zwischenzeitlich auf den zweiten Platz verdrängt.

apa/afp

stol