Freitag, 18. Juni 2021

Fotoausstellung: „Die Welt ist nicht genug“ ab 25. Juni

Landesrätin Hochgruber Kuenzer wird die Fotoausstellung von Fabian Haspinger mit dem Titel „Die Welt ist nicht genug“ im Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags in St. Vigil in Enneberg am 25. Juni eröffnen.

Die Fotoausstellung von Fabian Haspinger mit dem Titel „Die Welt ist nicht genug“ im Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags in St. Vigil in Enneberg wird  am 25. Juni eröffnen.
Badge Local
Die Fotoausstellung von Fabian Haspinger mit dem Titel „Die Welt ist nicht genug“ im Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags in St. Vigil in Enneberg wird am 25. Juni eröffnen. - Foto: © Fabian Haspinger
Bis Ende Oktober wird die Sonderausstellung „Die Welt ist nicht genug“ mit Fotos von Fabian Haspinger im Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags in St. Vigil in Enneberg zu sehen sein.

Der Fotokünstler zeigt die alpine Welt als stiller und distanzierter Beobachter. Sein Objektiv fokussiert Berglandschaften, die von Eingriffen durch den Menschen geprägt sind.Die Fotos zeigen somit inszenierte Landschaften mit Panorama-Plattformen am Gipfel, Unterhaltungsparcours in den Bergen, Fahrzeuge in alpiner Höhe und noch vieles mehr.

Der Ausstellungstitel „Die Welt ist nicht genug“ weist darauf hin, dass dem Menschen die natürliche Dimension der Welt oft nicht mehr ausreicht und er sie deshalb neu formen und gestalten will.


Rupert Larl vom Fotoforum aus Innsbruck wird das Fotoprojekt vorstellen. Auch der Künstler selbst wird anwesend sein.

Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer eröffnet die Fotoausstellung „Die Welt ist nicht genug“ am Freitag, 25. Juni um 18 Uhr im Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags in St. Vigil in Enneberg, Katharina-Lanz-Str. 96.

Die Vernissage findet unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Bestimmungen statt und alle Gäste können sich vorab telefonisch anmelden.

Telefonnummer: 0474 506120

stol

Alle Meldungen zu: