Samstag, 18. Februar 2017

In Italien gestohlenes Guercino-Gemälde in Casablanca gefunden

Ein Gemälde des als Guercino bekannten italienischen Barock-Malers Giovanni Francesco Barbieri (1591-1666), das 2014 aus einer Kirche im Zentrum der norditalienischen Stadt Modena gestohlen worden war, ist in Marokko sichergestellt worden. Dies berichteten italienische Medien.

Eine Ausstellung diverser Bilder von Guercino.
Eine Ausstellung diverser Bilder von Guercino. - Foto: © LaPresse

Drei Hehler hatten einem marokkanischen Unternehmer das aus dem Jahr 1639 stammende Ölgemälde mit der Muttergottes und Johannes den Täufer angeboten. Dieser zeigte die drei Männer an, die in Casablanca festgenommen wurden.

Das Bild hat laut Experten einen Wert von ca. sechs Millionen Euro, berichteten italienische Medien. Es war im August 2014 gestohlen worden, nachdem das Alarmsystem in der Kirche wegen seiner hohen Kosten ausgeschaltet worden war.

Der Bürgermeister von Modena, Gian Carlo Muzzarelli, hatte von einem schweren Schlag für die ganze Stadt gesprochen.

apa

stol