Dienstag, 02. Mai 2017

Kleine Galerie: „Nur Architektur“ – Licht und Schatten

Vom 4. bis zum 23. Mai zeigen die Architekten Alessandro Perucatti und Manuela Bagnati ausgewählte Arbeiten in der Kleinen Galerie unter den Bozner Lauben. Die Entwürfe, Zeichnungen, 3-D-Modelle und Fotografien stehen unter dem Motto „Nur Architektur“.

Das Architektenduo Alessandro Perucatti und Manuela Bagnati. - Foto: Silvia Giovanelli
Das Architektenduo Alessandro Perucatti und Manuela Bagnati. - Foto: Silvia Giovanelli

Eine Ausstellung – aber nicht von Malern oder Bildhauern, sondern von Architekten. Zu verdanken ist das der Lagune von Venedig. Dort nämlich begann die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Alessandro Perucatti aus Bozen und Manuela Bagnati aus Novara, die sich an der Universität für Architektur von Venedig (IUAV) kennengelernt hatten.

Heute ist das Architekturbüro APS Alessandro Perucatti Studio mit Sitz in Bozen und Novara vor allem in den Bereichen Landschaftsplanung und Stadtgestaltung tätig.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen architektonische Projekte und ihre Geschichte. Dabei ist nicht so sehr der Gegenstand des Projekts wichtig, sondern die konsequente Umsetzung einer architektonischen Idee.

Licht und Schatten

Die Philosophie der beiden Architekten ist zwei Prinzipien verpflichtet, die auf den ersten Blick einfach wirken, aber schwer umzusetzen sind: Licht und Schatten.

„Das Licht ist in einem Projekt sowohl als natürliches als auch als künstliches Element von größter Wichtigkeit“, betonen Alessandro Perucatti und Manuela Bagnati und fügen gleich hinzu: „Es ist aber der Schatten, der die architektonische Gestaltung ausmacht.“

Teilnahme an Kunst-Biennale von Venedig

Mit ihrer Arbeit konnten sie bereits zahlreiche Erfolge verbuchen, darunter die Teilnahme an der 52. Kunst-Biennale von Venedig (2007) sowie die Prämierung ihres Projekts zur Neugestaltung der Piazza Martiri in Novara und des Projekts für die zukünftige Entwicklung von Compatsch (Seiser Alm).

Fast fünf Jahre nach ihrer gelungenen Einzelausstellung in Novara präsentieren Alessandro Perucatti und Manuela Bagnati nun in Bozen ausgewählte Arbeiten ihrer Schaffensphase von 2012 bis 2017.

Vom 4. bis zum 23. Mai zeigen sie in der Kleinen Galerie unter den Lauben in der Bozner Altstadt Entwürfe, Zeichnungen, Fotografien und (3-D-)Modelle. Ihr unverwechselbarer Stil kommt auf vielfältige Weise zum Ausdruck, im Zentrum aber steht nur eines: Architektur.

Vernissage: Donnerstag, 4. Mai, 19 Uhr / Öffnungszeiten: täglich 10–19 Uhr, Eintritt frei

stol

stol