Freitag, 16. Juni 2017

Kloster St. Johann in Müstair: Mörtel aus 12 Jahrhunderten unter der Lupe

Im März ist das durch den Schweizerischen Nationalfonds finanzierte Projekt „Mortar technology and construction history at Müstair Monastery“ angelaufen. Am 7. Juni kamen die teilnehmenden Wissenschaftler zum ersten Mal in Müstair zusammen, um das Kloster zu besichtigen und die Forschungsstrategie zu besprechen.

Am 7. Juni fand das erste grosse Treffen des SNF-finanzierten Projektes „Mortar technology and construction history at Müstair Monastery“ statt. Von links nach rechts: Prof. Albert Jornet (SUPSI), Dr. Sophie Hüglin (University of Newcastle und Stiftung Pro Kloster St. Johann), Dr. Giovanni Cavalo (SUPSI), Dr. Patrick Cassitti (Stiftung Pro Kloster St. Johann), Dr. Marta Caroselli und Camilla Martinucci (SUPSI). - Foto: E. Tscholl.
Am 7. Juni fand das erste grosse Treffen des SNF-finanzierten Projektes „Mortar technology and construction history at Müstair Monastery“ statt. Von links nach rechts: Prof. Albert Jornet (SUPSI), Dr. Sophie Hüglin (University of Newcastle und Stiftung Pro Kloster St. Johann), Dr. Giovanni Cavalo (SUPSI), Dr. Patrick Cassitti (Stiftung Pro Kloster St. Johann), Dr. Marta Caroselli und Camilla Martinucci (SUPSI). - Foto: E. Tscholl.

stol