Sonntag, 05. Mai 2019

Litt da Vinci an „Klauenhand”?

Leonardo da Vinci könnte in seinen letzten Lebensjahren wegen einer „Klauenhand” beim Malen eingeschränkt gewesen sein. Die italienischen Ärzte David Lazzeri und Carlo Rossi vertreten in einer Studie in der britischen Fachzeitschrift „Journal of the Royal Society of Medicine” die Theorie, dass der italienische Künstler und Erfinder an einer Nervenlähmung litt.

In seinen letzten Jahren ließ der Künstler viele Gemälde unvollendet Foto: APA (AFP)
In seinen letzten Jahren ließ der Künstler viele Gemälde unvollendet Foto: APA (AFP)

stol