Montag, 08. April 2019

Mailand weiht Museum des italienischen Designs ein

In Mailand wird am Dienstag das permanente Museum des italienischen Designs eingeweiht. Gezeigt werden 250 der insgesamt 1.600 Exponate der Sammlung des Triennale-Museums, die in der Nachkriegszeit bis 1981 entstanden sind.

In Mailand wird nun ein Museum den großen italienischen Designern des vergangenen Jahrhundert gewidmet.
In Mailand wird nun ein Museum den großen italienischen Designern des vergangenen Jahrhundert gewidmet. - Foto: © APA/ANSA

„Es handelt sich um Jahre des großen Einflusses italienischer Designer in der Welt“, betonte Joseph Grima, Direktor des neuen Museums, das in der Triennale entsteht. Neben den Exponaten sind Fotografien, Videos und Plakate zu sehen, die von der Entwicklung des italienischen Design erzählen. Das permanente Museum wird zeitgleich mit der Eröffnung der Mailänder Möbelmesse am Dienstag eingeweiht.

Mailand will sich immer mehr als internationale Designhauptstadt profilieren. 2020 wird das sogenannte ADI-Museum eingeweiht. Es wird die historische Sammlung des renommiertesten italienischen Designpreises – des Compasso d'Oro ADI – zeigen. Das Museum setzt auf innovative digitale Instrumente, um den Besuchern ein umfassendes Erlebnis zu bieten, das auch für Studenten von Designschulen auf der ganzen Welt eine wichtige Ressource sein wird.

Auf einer Fläche von 5.135 Quadratmetern, von denen 3.000 für Ausstellungsflächen reserviert sind, wird das Museum mehr als 2.000 Exponate aus der Sammlung Compasso d'Oro zeigen. Hier werden auch thematische Ausstellungen stattfinden und Räume für Besprechungen und öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.

apa

stol