Donnerstag, 02. April 2020

Maßnahmenpaket für Kulturträger und- Kulturinstitutionen

Die Südtiroler Landesregierung hat ein weitreichendes Maßnahmenpaket geschnürt. Darin ist auch ein Sonderbudget für die finanzielle Unterstützung zugunsten der Kulturvereine und -verbände, der Kulturtreibenden und Künstler vorgesehen.

Auch der Kultur  wird  in dieser Krise unter die Arme gegriffen.
Badge Local
Auch der Kultur wird in dieser Krise unter die Arme gegriffen. - Foto: © lu
Die „Allianz der Kultur“ begrüßt dieses Maßnahmenpaket, das im Rahmen der Covid-19 Krise, neben der Unterstützung der Wirtschaft, des Tourismus, des Gesundheitswesens, eben auch die Kultur und ihre Träger in dieser Krise unter die Arme greifen möchte. „Wir denken dabei an die zahlreichen Veranstaltungen im Bereich Theater, Musik, bildende Kunst, Tanz und Volkskultur, der Initiativen der Ämter für Jugendarbeit, Weiterbildung, für Film und Medien, die alle gegenwärtig abgesagt werden mussten und somit zwangsweise auch zu großen finanziellen Ausfällen und Engpässen führt“, so die Allianz der Kultur.


Die Abteilung für Kultur unterstreicht dabei, dass die bisher geltenden Kulturfördermaßnahmen zugunsten von Organisationen in Bildender Kunst, Musik, Theater, Tanz, Literatur und Medien sowie frei schaffenden Künstlern und Kulturtreibenden allgemein weiter. Im Übrigen sind über die einzelnen Kulturverbände Sammelanträge für Kunstschaffende möglich.

Südtiroler Verlage werden wie bisher unterstützt und erhalten sofort einen Beitrag für ihr Frühjahrsprogramm. Im Bereich der Weiterbildung werden bis zum jetzigen Zeitpunkt anfallende Kosten wie „Planung“ oder „Bewerbung“ auf alle Fälle anerkannt und können auch abgerechnet werden. Ähnliches gilt für den Bereich der Filmförderung. Ausgaben, die bis zum jetzigen Zeitpunkt angefallen sind, können auch abgerechnet werden. Für die Projekte der Jugendarbeit gilt, dass angefallene Kosten anerkannt und abgerechnet werden können. Über einen Fragebogen erhebt die Abteilung Kultur (unter Einbeziehung der einzelnen Ämter) die einzelnen Ausfälle im Kulturbereich.


Die „Allianz der Kultur“ versteht sich als „Sprachrohr“ unterschiedlicher Kulturträger und als Interessensvertretung für mehrere Kulturvereine und -verbände. Der Kultur kommt immer, und in einer solchen Krisenzeit erst recht, im Sinne einer gemeinsamen Grundlage eine herausragende Rolle zu, die es zu stärken und zu sichern gilt.

eva