Sonntag, 29. April 2018

Mehr als Hälfte der Werke in französischem Museum gefälscht

Weil sich gut die Hälfte seiner Bilder als Fälschungen erwiesen haben, ist ein Museum in Südfrankreich mit einer deutlich verkleinerten Sammlung wiedereröffnet worden. Das Museum in dem Dorf Elne, das gänzlich den Werken des französischen Malers Etienne Terrus gewidmet ist, öffnete am Freitag wieder seine Pforten - und verfügt nun nur noch über 58 statt 140 Gemälde.

Vermeintliche Werke von Etienne Terrus beschlagnahmt Foto: APA (AFP)
Vermeintliche Werke von Etienne Terrus beschlagnahmt Foto: APA (AFP)

stol