Dienstag, 11. August 2020

Neue Wege in Pompeji: Italiens Archäologie blickt in die Zukunft

Zwischen antiken Tempeln und Palästen auf dem Gelände des Forum Romanum in Rom merkt man den Wandel sofort. Wegen der Corona-Vorsorge wurde die Zahl der Tickets deutlich runtergeschraubt. Weil sich die Gäste in eine Richtung bewegen sollen, sind Teile des Wegenetzes abgesperrt. Andernorts ist es ähnlich.

So leer, wie in diesem Jahr, hat man Pompeji wohl selten gesehen.
So leer, wie in diesem Jahr, hat man Pompeji wohl selten gesehen. - Foto: © shutterstock

apa/dpa

Alle Meldungen zu: