Mittwoch, 23. August 2017

Neustift: Fotoclubs zeigen Bilder von Castelluccio

Nach Gargazon, St. Ulrich und Eppan wandert die Ausstellung der Fotoamateure Kaltern nun ins Bildungshaus Neustift. Beteiligt sind 4 weitere Südtiroler Fotoclubs, die durch Spendengelder mithelfen möchten, das vom Erdbeben zerstörte Dorf Castelluccio in Umbrien wieder aufzubauen.

Mehrere Fotoclubs zeigen Fotos aus dem Dorf Castelluccio in Umbrien. Mithilfe von Spendengelder wollen sie helfen, das vom Erdbeben stark zerstörte Dorf wiederaufzubauen. - Foto: Ursula Pirchstaller
Mehrere Fotoclubs zeigen Fotos aus dem Dorf Castelluccio in Umbrien. Mithilfe von Spendengelder wollen sie helfen, das vom Erdbeben stark zerstörte Dorf wiederaufzubauen. - Foto: Ursula Pirchstaller

Das Bildungshaus Neustift zeigt ab Freitag, 25. August die Bilder der Hobbyfotografen. Zu sehen ist die blühende Hochebene, für die Castelluccio so berühmt und beliebt ist, genauso wie Details aus Flora und Fauna.

Spendenaktion für das Dorf Castelluccio

Castelluccio wurde beim Erdbeben im Herbst 2016 schwer beschädigt und ist derzeit nicht bewohnbar, die Zufahrtsstraße ist immer noch stark beschädigt. Dieser Schicksalsschlag für die lokale Bevölkerung hat die Fotoamateure Kaltern dazu bewogen zu helfen. Gerade weil zahlreiche Mitglieder die blühende Hochebene oft und gerne besucht und fotografisch festgehalten haben.

Auch weitere Fotoclubs nehmen an Initiative teil

Die Fotoclubs Naturfotografen Strix, Sichtweise, Fotoclub Bruneck und Im Fokus aus Passeier haben sich der Initiative angeschlossen und präsentieren ebenfalls einige Bilder.

Bei der Ausstellung im Bildungshaus Neustift können Interessierte die Fotos gegen einen empfohlenen Spendenpreis erwerben und damit beim Wiederaufbau des Dorfes zu helfen.

Termine und Informationen

Eröffnet wird die Ausstellung am 25. August um 19 Uhr. Sie ist bis zum 30. September von 8 bis 18 Uhr (werktags) und von 8 bis 12 Uhr (samstags) zugänglich.

Weitere Informationen erhalten Sie hier. 

stol

stol