Mittwoch, 13. Juli 2016

Schloss Tirol: Sonderausstellung "Mauerschau"

Das Landesmuseum Schloss Tirol zeigt ab 15. Juli eine Sonderausstellung über: Schloss Tirol

Schloss Tirol zeigt ab 15. Juli Schloss Tirol.
Schloss Tirol zeigt ab 15. Juli Schloss Tirol. - Foto: © D

Schloss Tirol, namengebende Ikone und Symbolburg des Landes, ist Zeit seines Bestehens auch eine Baustelle. Wer hier residierte, wollte die Burg mitgestalten und hat das Bauwerk neu interpretiert. Und so verbirgt sich hinter jedem Handgriff seit der Grundsteinlegung, hinter jedem Um- und Ausbau, hinter jeder Bauphase eine Geschichte, die es zu entschlüsseln gilt.

Generationen von Forschern haben sich auf die Suche danach gemacht. In einem Punkt sind sie sich einig geworden: Schloss Tirol erzählt viele Geschichten. Auf die Spur dieser Geschichten können sich die Besucher der neuen Sonderausstellung „Mauerschau“ begeben, so das Landespresseamt am Mittwoch. 

An 15. Juli eröffnet Florian Mussner "Mauerschau"

Museen-Landesrat Florian Mussner wird am 15. Juli die Ausstellung nach Grußworten von Museumsdirektor Leo Andergassen und der Direktorin der Landesabteilung Museen Karin Dalla Torre und des Betriebs „Landesmuseen“ eröffnen. Über die Ausstellung werden sprechen Kurator Christian Terzer sowie Walter Hauser, wissenschaftlicher Koordinator des Forschungsprojektes (Bundesdenkmalamt Tirol) und Harald Stadler, wissenschaftlicher Koordinator des Forschungsprojektes (Leiter des Instituts für Archäologien der Universität Innsbruck).

Die Ausstellung wird bis 4. Dezember geöffnet sein.

stol/lpa

stol