Freitag, 15. Juli 2016

Warm-up für Bolzano Danza: Schaufenstertanz am 16. Juli

Am Samstagmittag werden sich in Bozen einige Schauläden in der Museumsstraße zu Performancebühnen wandeln - zwei Stunden lang wird in den Auslagen von sechs Geschäften getanzt: Bolzano Danza/Bozen Tanz beginnt mit einem Warm-up.

Die Museumsstraße wird am Samstag zur Tanzbühne. - Foto: Bolzano Danza - Claudia Corrent
Die Museumsstraße wird am Samstag zur Tanzbühne. - Foto: Bolzano Danza - Claudia Corrent

Der offizielle Festivalbeginn der 32. Ausgabe von Tanz Bozen - organisiert von Stiftung Haydn von Bozen und Trient - steht zwar erst am Montag, den 18. Juli, an. Doch schon im Vorfeld bieten die Veranstalter den Boznern und Bozen-Besuchern einen "Appetizer" an - sie wollen Lust auf das Tanzfestival machen.

Schaufenstertanz in 6 Geschäften

Dafür verwandeln sich am Samstagmittag - zwischen 11 und 13 Uhr - manche Schaufenster in der Altstadt in Performancebühnen für Tänzer: Die Museumstraße wird zur Bühne. Professionelle Interpreten und leidenschaftliche Hobbytänzer werden bei den Schaufenstertänzen ihrer Kreativität und ihrem Können freien Lauf lassen.

In diesem Jahr findet der Schaufenstertanz nicht mehr in Form eines Wettbewerbs statt, sondern ist Teil der Festivalveranstaltungen. Alle teilnehmenden Tänzer wurden vom künstlerischen Leiter des Festivals und in Zusammenarbeit mit den Partnern Progetto Danza Treviso und Mittelfest ausgesucht.

Tanz auf engstem Raum

Sechs Choreografen und Tänzer zeigen ihre eigens für die beengenden Räume geschaffenen Kreationen: Sarah Merler, Santija Bieza, Giulia Arduca, Christian Balzamà - und der Gewinner des Schaufenstertanzwettbewerbs in Treviso, der erst am 15. Juli ermittelt wird.

stol

stol