Samstag, 23. April 2022

Ladiner macht Karriere beim österreichischen Chorverband

Bei der in Bozen noch laufenden Generalversammlung des österreichischen Chorverbandes wurde Geschichte geschrieben: Einerseits wurde der in Wien lebende Ladiner Manuel Schuen zum neuen Vorsitzenden des Musikausschusses gewählt. Andererseits beschloss die Versammlung einstimmig, den Südtiroler Chorverband als ordentliches Mitglied in den Dachverband aufzunehmen.

Karl-Gerhard Straßl (von links), Manuel Schuen und Erich Deltedesco am Samstag vor der Mittagspause der Generalversammlung. - Foto: © fm

In einer ersten Stellungnahme sagte Karl-Gerhard Straßl, der Präsident des österreichischen Chorverbandes, dass der Südtiroler Landesverband mit seinen hervorragenden Chören gut organisiert sei.

Südtirols Chorverbandschef Erich Deltedesco freute sich über die einstimmige Aufnahme und erinnerte daran, dass es bereits seit Jahrzehnten partnerschaftliche Beziehungen zum österreichischen Chorverband gegeben habe, die man nun institutionalisiert habe.

Über den aus St. Martin in Thurn stammenden Organisten, Chor- und Ensembleleiter, Ensemblesänger und Dozenten an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Manuel Schuen, meinte Karl-Gerhard Straßl, dass dieser ein sympathischer Vollprofi sei.

fm

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden