Montag, 16. März 2020

Letztes Klingendes Österreich mit Urgestein Sepp Forcher

Er gilt als eines der letzten Urgesteine der heimischen Fernsehunterhaltung. Doch mit der Ausstrahlung der 200. und letzten Ausgabe von „Klingendes Österreich“ am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) ist für Sepp Forcher endgültig Schluss. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im APA-Interview sagt. „Wenn man so lange beruflich tätig ist, bleibt im Leben ja vieles hinten.“

Sepp Forcher erzählt: "Ich habe mich nie für 'Klingendes Österreich' beworben".
Sepp Forcher erzählt: "Ich habe mich nie für 'Klingendes Österreich' beworben". - Foto: © BARBARA GINDL

apa