Sonntag, 02. Februar 2020

Bestseller-Autorin zum Greifen nah

Die Bestseller-Autorin Ursula Poznanski las kürzlich im Rahmen der „Bücherwelten“ aus ihrem Buch „Erebos 2“ und “ stellte sie sich bei der Veranstaltung in Bozen den Fragen der „härtesten“ Kritiker, die es gibt: nämlich jenen der Jugendlichen, für die sie schreibt.

Ursula Poznanski bei einer ihrer Lesungen im Sparkassensaal des Bozner Waltherhauses
Badge Local
Ursula Poznanski bei einer ihrer Lesungen im Sparkassensaal des Bozner Waltherhauses

Bis an die Grenzen der (virtuellen) Realität treibt Ursula Poznanski die Protagonisten ihres neuen Jugendthrillers. Im Beisein der „Zett“ kam sie mit den anwesenden Jugendlichen ins Gespräch, beantwortete Fragen und diskutierte mit ihnen unter anderem über das Lesen generell. Die Schüler zeigten sich im Anschluss überwiegend begeistert.

„So wie sie liest, bekommt man schon Lust, das Buch zu lesen“, erzählt im Anschluss daran etwa die Franziskaner-Schülerin Magdalena. Und ihre Klassenkollegin Lisa-Marie fügt hinzu: „Ich hatte vorher schon etwas von ihr gelesen. Und auch wenn ihr neues Buch mich im Vorfeld nicht so überzeugt hat, habe ich jetzt meine Meinung geändert.“

stol