Donnerstag, 14. Januar 2016

Enorme Nachfrage nach kritischer Edition von „Mein Kampf“

Die kritisch kommentierte Ausgabe von Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ wird wegen der enormen Nachfrage nachgedruckt.

70 Jahre nach dem Tod des Diktators wird dessen Gedankengut damit erneut für jedermann zugänglich sein - allerdings in kommentierter Form.
70 Jahre nach dem Tod des Diktators wird dessen Gedankengut damit erneut für jedermann zugänglich sein - allerdings in kommentierter Form.

„Die Edition ist wie jedes andere Buch erhältlich, aber wegen der besonderen Umstände mit einer gewissen Wartezeit verbunden“, sagte eine Sprecherin des Instituts für Zeitgeschichte (IfZ) in München.

Das Institut gibt das zweibändige Werk im Eigenverlag heraus. Um kostendeckend zu arbeiten, wollte man sich deshalb am Bedarf orientieren.

Startauflage von 4.000 Stück reicht nicht aus

Schon vor dem Verkaufsstart am 8. Jänner war klar geworden, dass die Startauflage von 4.000 Stück nicht ausreichen würde. Man habe deshalb begonnen, das unter Leitung des Historikers Christian Hartmann kommentierte Werk nachzudrucken.

STIMMEN SIE AB: Hitlers "Mein Kampf" kommt neu heraus: Wie finden Sie das?

Externen Inhalt öffnen

„‘Mein Kampf‘ war immer greifbar“, sagt Oswald Überegger. In Bibliotheken, im Internet, in Opas Koffer. Der Historiker aus Sterzing sprach mit STOL über die 2000 Seiten starke Neuedition von Hitlers Kampfschrift. Höchst notwendig, aber nichts für Schüler, sagt er.

stol/dpa

stol