Freitag, 24. Juni 2016

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht an Carolin Emcke

Für ihren Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog und zum Frieden erhält die Journalistin und Publizistin Carolin Emcke, 48, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Sie setze sich schwierigen Lebensbedingungen aus und beschreibe auf sehr persönliche und ungeschützte Weise, wie Gewalt, Hass und Sprachlosigkeit Menschen verändern können, hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mitgeteilt.

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels wird im Anschluss an die Frankfurter Buchmesse übergeben.
Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels wird im Anschluss an die Frankfurter Buchmesse übergeben. - Foto: © APA/DPA

stol