Mittwoch, 20. Dezember 2017

"Lesen am Bozner Christkindlmarkt" geht in die nächste Runde

Am 21. Dezember stehen zwei Termine auf dem Programm der Initiative „Lesen am Bozner Christkindlmarkt“.

Am 21. Dezember stehen zwei Termine auf dem Programm der Initiative „Lesen am Bozner Christkindlmarkt“.
Am 21. Dezember stehen zwei Termine auf dem Programm der Initiative „Lesen am Bozner Christkindlmarkt“.

Ab 15.30 Uhr werden Flora Sarrubbo und Joe Chiericati weihnachtliche Geschichten in italienischer und deutscher Sprache erzählen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek der Stadt Bozen bringt „Eine Schlitte voller Geschichte“ auf der Bühne des Christkindlmarktes am Waltherplatz.

Um 17 Uhr geht es im Merkantilgebäude mit „Dibattiti und Dinamite“ von Maurizio Ferrandi, mit der Moderation von Ennio Chiodi, weiter. Nach dem Buch „Al Brennero siamo e ci resteremo“ erzählt Maurizio Ferrandi die parlamentarische Kronik der Südtiroler Situation. Der Unterschied zwischen den beiden Büchern? Der Zeitraum.

Im ersten Text stand die Nachkriegszeit bis zum 1945, zwischen den zwei Diktaturen. Im Buch „Dibattiti und dinamite“ stehen die Ereignisse vom italienischen Parlament, vom Österreichischen Nationalrat, vom Deutschen Reichstag und Bundestag, vom englischen House of Commons und House of Lords sowie von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York. Eine spannende Geschichte aus der Sicht der parlamentarischen Chronik.

stol