Mittwoch, 09. August 2017

Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka besucht Bozen

Literatur und politisches Engagement sind in Wole Soyinkas Leben eng miteinander verknüpft: der erste Literaturnobelpreisträger Afrikas spricht am 21. August 2017 um 18 Uhr auf Einladung des Friedenszentrums Bozen in die Aula Magna der unibz.

 Wegen seines politischen Engagements wurde der Schriftsteller 1967 festgenommen. - Foto: Facebookaccount Wole Soyinka/Screenshot
Wegen seines politischen Engagements wurde der Schriftsteller 1967 festgenommen. - Foto: Facebookaccount Wole Soyinka/Screenshot

stol