Montag, 06. Juli 2009

„Manneswehen“ nach „Feuchtgebiete“: Sinnieren in der „Eierschaukel“

Es war nur eine Frage der Zeit: Nach dem einschlagenden Erfolg von Charlotte Roches „Feuchtgebiete“, die unter anderem Einblicke in die intimen Zonen der Frauen gewähren, war das andere Geschlecht am Zuge. Etwa eineinhalb Jahre später hat nun Bruno Preisendörfer („Die letzte Zigarette“) mit „Manneswehen“ einen Roman vorgelegt, der Frauen eine den meisten wohl in diesen Einzelheiten kaum bekannte Perspektive des männlichen Genitalbereichs eröffnet.

stol