Mittwoch, 20. November 2019

Peter-Oberdörfer-Preis an Jörg Zemmler

Der erstmals vergebene Peter-Oberdörfer-Preis für vielseitiges literarisches Schaffen geht an einen Landsmann, Jörg Zemmler, der sich über die Grenzen Südtirols hinaus einen Namen machen konnte.

Der Peter-Oberdörfer-Preis wurde in diesem Jahr erstmals verliehen. Der Gewinner heißt Jörg Zemmler.
Badge Local
Der Peter-Oberdörfer-Preis wurde in diesem Jahr erstmals verliehen. Der Gewinner heißt Jörg Zemmler. - Foto: © sonja steger

Der mehrsprachige Literaturpreis Frontiere-Grenzen in Primiero, Provinz Trient, hat sich im Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten und beliebtesten Literaturpreise im Alpenraum entwickelt. Die zehnte Auflage der alle zwei Jahre stattfindenden Preisverleihung im November 2019 wartete mit einer ganzen Reihe von Neuigkeiten auf.

Peter-Oberdörfer-Preis erstmals verliehen

Unter anderem wurde erstmals der Peter-Oberdörfer-Preis für vielseitig engagierte Schriftsteller und Schriftstellerinnen verliehen. Der Preis wird im Gedenken an den 2017 plötzlich verstorbenen Meraner Autor, Schauspieler und Regisseur Peter Oberdörfer, der auch langjähriges Jurymitglied von Frontiere-Grenzen war, verliehen.

Südtiroler Jörg Zemmler ausgezeichnet

Der Preis ging an den Südtiroler Jörg Zemmler, der sich als freischaffender Literat, Lyriker und Liedermacher, Musiker und Performer im gesamten deutschen Sprachraum einen Namen machen konnte. Er vertritt, so die Begründung von Frontiere-Grenzen, bestens die Werte von Peter Oberdörfers freiem und vielschichtigem Schaffen: „Ein Geist der im Stande war, sich im geschriebenen Wort, in der theatralischer Geste, in der musikalischen Erforschung, im Respekt der Anderen, in einer immer wiedergefundenen Leidenschaft auszudrücken.“

stol