Dienstag, 29. Dezember 2015

Rein ins Lesevergnügen - von Südtirol direkt nach Leipzig

Raus aus dem Alltag, rein ins Lesevergnügen – das verspricht die Leipziger Buchmesse. Vom 17. bis 20. März 2016 erwarten die Besucher in der sächsischen Metropole die Neuerscheinungen von über 2000 Verlagen. Doch nach Leipzig fährt man nicht (nur) wegen der Buchausstellung, sondern wegen des Lesefestivals „Leipzig liest - auch von Südtirol aus.

Auf zur Buchmesse Leipzig.
Auf zur Buchmesse Leipzig.

Teils auf der Messe, teils in der ganzen Stadt und näheren Umgebung finden Autorenbegegnungen, Lesungen und Diskussionen statt.

Die Cusanus Akademie Brixen, der Südtiroler Künstlerbund, die Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut und die Volkshochschule Südtirol bieten als „Forum Text und Literatur“ in Zusammenarbeit mit Primus Reisen auch im kommenden Jahr eine Fahrt zur Leipziger Buchmesse an.

Autoren persönlich kennenlernen

Monika Obrist, Leiterin der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut, war bereits mehrmals Mitreisende dieser Forums-Fahrten. „Im Rahmen des Lesefestivals lernt man namhafte Autoren auf eine persönlichen Art und Weise kennen“, schwärmt sie.

 „Den früheren Die-Linke-Chef Gregor Gysi beispielsweise habe ich als sehr intelligenten, eloquenten und spitzfindigen Gesprächspartner des Theologen und Bürgerrechtlers Friedrich Schorlemmer erlebt. Der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg hat auf beeindruckende Art über sein Leben erzählt, und der israelische Schriftsteller Amos Oz sprach über die angespannte Lage in seiner Heimat; Arno Geiger und sein ,Selbstporträt mit einen Flusspferd‘ waren fesselnd; Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck ist nicht nur ein begnadeter Regisseur, sondern auch ein interessanter Autor.“ 

 „Leipzig liest“ stellt aktuelle Themen in den Mittelpunkt. Obrist: „Auf der Buchmesse waren beispielsweise die arabische Welt und  der Islamische Staat schon Themen, bevor sie durch die Terroranschläge in den Medien präsent waren.“

Organisierte Fahrt

Die gemeinsame Fahrt des „Forums Text und Literatur“ richtet sich an Lesefreunde, die gerne in einer Gruppe fahren, aber sich eigenständig auf der Leipziger Messe und in der Stadt bewegen möchten.

Gestartet wird am Mittwoch, 16. März; der Donnerstag und Freitag stehen für einen Messebesuch oder auch einen Stadtbummel  zur Verfügung; am Samstag wird ein Tagesausflug in die Literaturstadt Halle an der Saale angeboten; und am Sonntag, 20. März, geht es zurück nach Südtirol. Anmelden kann man sich noch bis 8. Jänner bei Primus Reisen (Tel. 0471/059900).

Informationen unter www.kulturinstut.org

stol

stol