Montag, 09. Januar 2017

SAAV: Mehr als drei Sprachen denken - Das Potential der Vielsprachigkeit

Die Südtiroler Autorinnen- und Autorenvereinigung (SAAV) kündigt am Montag ein ereignisreiches Jahr 2017 an. Den Schwerpunkt setzt der, vor einem Jahr neu begründete Verein, dieses Jahr auf die Förderung von Mehrsprachigkeits- und Übersetzungsprojekten.

"Mehr als drei Sprachen denken - Das Potential der Vielsprachigkeit". - Quelle: SAAV
"Mehr als drei Sprachen denken - Das Potential der Vielsprachigkeit". - Quelle: SAAV

Mit “Lyrischer Wille” sei bereits ein großer Übersetzungsprozess im Gange, schreibt due SAAV am Montag in einer Aussendung. Auf Initiative von Arno Dejaco und Matthias Vieider werden lyrische Kompositionen von Südtiroler Autoren in ihrer Muttersprache übersetzt und als Publikation zusammengefasst. Neben den drei Landessprachen bereichern albanische, bulgarische, englische und arabische Beiträge die Sammlung. 

Symposium über die literarische Bearbeitung von Krieg und Geschichte

Als “World Wide Wars” findet unter der Leitung von Anna Rottensteiner und Stefano Zangrando ein Symposium über die literarische Bearbeitung von Krieg und Geschichte statt. Welche Rolle spielt das Internet in der Geschichtsschreibung? Wie wird Mehrsprachigkeit berücksichtigt bzw. umgangen? Das mehrsprachig angelegte Projekt verbindet sich mit 'Nazione Indiana', dem wichtigsten italienischen Literaturblog.

Literaturwerkstatt der Summer School Südtirol 2017 

Die künstlerischen Möglichkeiten von Mehrsprachigkeit werden in der Literaturwerkstatt der Summer School Südtirol 2017 erforscht. Mit dem Schwerpunkt auf 'Migrationen' werden außerdem neue Formen des Erzählens diskutiert, die den europäischen Migrationsbewegungen gerecht werden. In Zusammenarbeit mit dem Goetheinstitut, Drama Panorama und dem Internationalen Theaterinstitut (ITI).

Beteiligung an länderübergreifendem Literaturwettbewerb

Mit “Frontiere-Grenzen” beteiligt sich die SAAV auch dieses Jahr an dem länderübergreifenden Literaturwettbewerb, der sich zur Aufgabe setzt, besonders die literarische Produktion in den Grenzregionen Norditaliens zu unterstützen.

Neben diesem thematischen Schwerpunkt hat die SAAV ihr politisches Profil geschärft und beschlossen, weiterhin den gemeinschaftlichen Aspekt der Vereinigung zu stärken.

Verstärkt wird die Entwicklung von innovativen Projekten, die sich der Ausbildung und der Vermittlung von Literatur und Kunst widmen. 

stol

stol