Mittwoch, 04. Juli 2018

Wettlesen um den Bachmann-Preis startet

Am Mittwochabend werden in Klagenfurt die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur eröffnet.

Raphaela Edelbauer ist die einzige Österreicherin im Wettbewerb. - Foto: APA
Raphaela Edelbauer ist die einzige Österreicherin im Wettbewerb. - Foto: APA

Der Autor Feridun Zaimoglu hält die traditionelle Klagenfurter Rede zur Literatur. Mit einer Auslosung wird die Reihenfolge der 14 Lesungen festgelegt, die bis Samstag im ORF-Landesstudio Kärnten stattfinden. Die Verleihung des Ingeborg-Bachmann-Preis sowie weiterer Preise findet am Sonntag statt.

Sieben Autorinnen und sieben Autoren treten heuer an. Aus Österreich ist einzig die 28-jährige Wienerin Raphaela Edelbauer mit dabei. Die noch unveröffentlichten Prosatexte werden von einer Jury unter Vorsitz des deutschen Schriftstellers und Literaturkritikers Hubert Winkels beurteilt.

3sat überträgt wie jedes Jahr die Lesungen und Diskussionen sowie die Preisverleihung live. Der Bachmann-Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Im Vorjahr ging er an den Steirer Ferdinand Schmalz.

apa

stol