Dienstag, 27. März 2018

Luca D'Andrea: „Das Böse, es bleibt“

In den Weiten der Südtiroler Berge lauert das Böse in einem gedrungenen Erbhof. Die junge Marlene stiehlt ihrem skrupellosen Ehemann, einem Unterweltboss, wertvolle Saphire – und verunglückt auf der Flucht mit dem Auto auf einer abgelegenen Bergstraße. Dort findet sie Simon Keller, ein „Baur“, Eigenbrötler. Er bringt Marlene in den Erbhof am Ende eines Seitentals, weit weg vom nächsten Ort, kümmert sich um die verletzte Frau. Ein wunderlicher, fürsorglicher Kerl.

Das Buch des Südtirolers Luca D'Andrea hat alle Zutaten eines guten Thrillers.
Badge Local
Das Buch des Südtirolers Luca D'Andrea hat alle Zutaten eines guten Thrillers. - Foto: © shutterstock

stol