Dienstag, 30. Oktober 2018

Markusbasilika und Miro-Wandteppiche in Venedig beschädigt

Das Hochwasser in Venedig hat der weltberühmten Markusbasilika Schäden zugefügt. Der antike Mosaik-Fußboden in Marmor wurde von Salzwasser überschwemmt. Wasser drang auch in das Baptisterium und in die Kapelle Zen ein. Auch zwei Wandteppiche des Künstlers Joan Miro, die in Venedig hätten ausgestellt werden sollen, sind nach den Unwettern beschädigt worden.

Salzwasser drang in die Markusbasilika ein Foto: APA (AFP)
Salzwasser drang in die Markusbasilika ein Foto: APA (AFP)

stol