Mittwoch, 13. Mai 2020

Melancholisch schön: Zucchero singt im menschenleeren Venedig

Traummusik, Traumkulisse, Traumvideo: Der italienische Rocksänger Zucchero setzte sich kürzlich am menschenleeren Markusplatz in Venedig an seinen schwarzen Flügel und sang über die Liebe in ungewöhnlichen Zeiten. Die teils mit Drohnen gefilmten Aufnahmen zeigen den Sänger und die Lagunenstadt in ein nahezu göttlich goldenes Licht getaucht, die Bilder und das Lied erzeugen eine wohlig-warme Melancholie.

Zucchero singt in unglaublich schöner Kulisse für Venedig.
Zucchero singt in unglaublich schöner Kulisse für Venedig. - Foto: © Screenshot Video
Solche Bilder von weltbekannten Plätzen, die sonst überfüllt waren mit Touristen und nun verwaist wirken, gehören in Italien mit zu den prägenden Eindrücken während der Corona-Pandemie.



Der 64-jährige Zucchero drehte das Video für seinen neuen Song „Amore Adesso!“ (Liebe Jetzt!) Anfang Mai am menschenleeren Markusplatz.

Der Platz bedeute ihm viel, erläuterte der Künstler („Donne“) nach einer Mitteilung. „Ich wollte damit ein deutliches Zeichen setzen, für die Stadt und für ganz Italien, und daran erinnern, dass wir weiter tapfer sein müssen und nicht den Mut verlieren dürfen.“

Das Lied ist Zuccheros Version von „No Time For Love Like Now“ der US-Musiker Michael Stipe (R.E.M.) und Aaron Dessner (The National), berichtete Universal Music. Sie hätten eine Aufnahme davon ins Netz gestellt und Fans aufgefordert, ihre eigene Version zu kreieren – was Zucchero zu seinem italienischen Stück animierte.

apa/stol