Donnerstag, 16. Juli 2020

Midsummer Night Rosé: Auftakt mit Open-Air-Konzert von „Mainfelt“

Auch in diesem außergewöhnlichen Sommer verzichtet Meran nicht auf Entertainment. Die Sehnsucht der Menschen danach ist groß. Die Veranstaltungsreihe „Midsummer Night Rosé“ trägt dieser Sehnsucht Rechnung: Von der Kurverwaltung Meran elegant und spritzig inszeniert, ist sie wie ein prickelnder Roséwein.

Die Reihe „Midsummer Night Rosé“ beginnt am 21. Juli um 21 Uhr mit einem Live-Auftritt der Band „Mainfelt“.
Badge Local
Die Reihe „Midsummer Night Rosé“ beginnt am 21. Juli um 21 Uhr mit einem Live-Auftritt der Band „Mainfelt“. - Foto: © Mainfelt
Die Reihe (deren Programm demnächst mit den Sommerveranstaltungen der Stadtgemeinde und der Therme Meran vorgestellt wird) beginnt am 21. Juli um 21 Uhr mit einem Live-Auftritt der Band „Mainfelt“.

Wie auch die anderen Events von „Midsummer Night Rosé“ findet das Konzert bei freiem Eintritt und – aufgrund der geltenden Sicherheitsbestimmungen – mit begrenztem Publikumseinlass statt. Veranstalter des Abends ist die Kurverwaltung Meran.

Seit ihrer Gründung steht die erfolgreiche Südtiroler Band „Mainfelt“ für rauen und energiegeladenen Folkrock. Auch wenn sie inzwischen etwas reifer geworden sind: Die Jungs um Sänger und Gitarrist Patrick Strobl haben nichts von ihrer kompromisslosen Leidenschaft und unwiderstehlichen Spielfreude verloren. Am 15. Mai dieses Jahres veröffentlichte die Band ihr neues Studioalbum „Royal Rover“.

In Meran werden Frontmann Patrick Strobl und seine Kollegen Klaus Telfser (Bass), Ivan Miglioranza (Banjo) und Manuel Gschnitzer (Schlagzeug) ein ganz besonderes „Wohnzimmerkonzert“ unter freiem Himmel spielen. Ein Anlass im Zeichen des sanften Folkrocks und getragen von Strobls markanter Stimme, die beim Hörer noch immer Bilder von endlosen Roadtrips durch weite Landschaften und von durchfeierten Nächten in verrauchten Wüstenbars wachruft.

stol

Schlagwörter: