Donnerstag, 06. Juni 2019

Moderatoren-Workshop mit ganz viel Energie

Bei der „Sprachlounge“ dreht sich alles um das freie Sprechen von Fremdsprachen. In lockerer Runde und unter Begleitung eines sog. Moderators, der die jeweilige Sprache als Muttersprache beherrscht, wird an jedem Tisch in angenehmer Atmosphäre, die freie Konversation in einer Fremdsprache geübt.

24 Moderatoren aus insgesamt 8 Sprachentreffs aus ganz Südtirol nahmen an der ganztägigen Veranstaltung teil. - Foto: Papperlapapp
Badge Local
24 Moderatoren aus insgesamt 8 Sprachentreffs aus ganz Südtirol nahmen an der ganztägigen Veranstaltung teil. - Foto: Papperlapapp

Seit bereits 18 Jahren organisiert das Jugendzentrum „papperlapapp“ das Projekt „Sprachlounge – Caffè delle lingue“ in Zusammenarbeit mit „Alphabeta Piccadilly“ in Bozen und das mit großem Erfolg: Rund 1400 Besucher sind pro Jahr zu verzeichnen.

Als erster Organisator eines Sprachcafè‘s in Italien, damals nach einer Idee aus Belgien und in Zusammenarbeit mit der Sprachschule „alphabeta piccadilly“, ist es der „Sprachlounge Bozen“ seither ein großes Anliegen, zur Qualitätssicherung des Angebots beizutragen.

Jährlicher Workshop für Moderatoren in Meran

Dabei schaut das Jugendzentrum stets über den eigenen Tellerrand. Am 11. Mai wurden alle Sprachentreffs in Südtirol zu dem jährlich stattfindenden Workshop für Moderatoren in Meran eingeladen.

24 Moderatoren aus insgesamt 8 Sprachentreffs aus ganz Südtirol nahmen an der ganztägigen Veranstaltung teil, darunter aus Lana, Schlanders, Bozen, Meran und Salurn. Dass es beim freien Sprechen von Fremdsprachen in den verschiedenen Sprachentreffs für die Moderatoren so einige, oft ähnliche Herausforderungen zu meistern gilt, wurde beim Austausch unter den Moderatoren schnell deutlich.

Gemeinschaftsgeist und starke Energie

Doch neben dem informellen Austausch, stellten sich vor allem ein paar Projekte vor: Die „Sprachlounge Meran“ im ersten Teil der Veranstaltung, die in der „Sprachenmediathek“ stattfand und das Projekt „Intercultural Cafè“ von „Urania“ am Nachmittag in deren gleichnamigen Bildungshaus.

Der Gemeinschaftsgeist und die starke Energie unter den Teilnehmenden des Workshops, verliehen einigen Ideen für die Vernetzung und das gemeinsame Auftreten aller Sprachentreffs, starken Aufwind für eine inspirierende Zukunft. Ein weiteres Treffen für Moderatoren plant das Jugendzentrum „papperlapapp“.

stol

stol