Donnerstag, 28. November 2019

2 Mal Beethoven am Bozner Konservatorium

Der Tradition gemäß wird auch heuer das akademische Jahr am Konservatorium Bozen mit einem Orchesterkonzert offiziell eröffnet. Einmal mehr stehen dabei große symphonische Werke im Mittelpunkt.

Große symphonische Werke  in Bozen.
Badge Local
Große symphonische Werke in Bozen. - Foto: © LPA

Gewidmet ist der Konzertabend in diesem Jahr zur Gänze dem großen Ludwig van Beethoven, von dem gleich zwei Meisterwerke zur Aufführung gelangen. Drei Studenten des Konservatoriums treten im ersten Teil als Solisten in Erscheinung. Alice Tomada (Violine), Lukas Dziedziak (Violoncello) und Nicola Pontara (Klavier) präsentieren gemeinsam mit dem Orchester der Hochschule das Tripelkonzert in C-Dur Op.56.

Der zweite Teil zeigt den Komponisten Ludwig van Beethoven im Lichte der musikalischen Tradition des 18. Jahrhunderts. Gespielt wird seine 8. Symphonie in F-Dur Op. 93, die in der Reihe seiner teils titanischen und revolutionären Werke dieser Gattung eine besondere Stellung einnimmt. Sie weist bedeutende Anklänge an die musikalische Vergangenheit rund um Joseph Haydn auf, die gleichzeitig aber mit durchaus humoristischen Zügen verbunden werden.

Dirigiert wird das Eröffnungskonzert am Sonntag, 1. Dezember, um 18 Uhr im Konzertsaal des Konservatoriums von Prof. Emir Saul. Bereits um 16.30 Uhr wird zu einer Einführung mit Prof. Giacomo Fornari und Prof. Alberto Fassone in den Spiegelsaal geladen. Der Eintritt ist frei.

stol