Montag, 07. August 2017

Abschluss der Tournee der Streicherakademie Bozen

Die Jubiläumstournee der Streicherakademie Bozen endet am Mittwoch mit dem Konzert um 20.30 Uhr auf Schloss Maretsch. Es sind nur noch wenige Karten verfügbar.

Die Jubiläumstournee der Streicherakademie Bozen endet am Mittwoch auf Schloss Maretsch. - Foto: Streicherakademie Bozen
Die Jubiläumstournee der Streicherakademie Bozen endet am Mittwoch auf Schloss Maretsch. - Foto: Streicherakademie Bozen

Die Streicherakademie Bozen unter Georg Egger feiert 30-jähriges Jubiläum. Mit dem Konzert am Mittwoch auf Schloss Maretsch schließt die diesjährige Sommertournee, in diesem Jahr mit dem renommierten Tenor Bernhard Berchtold und den Hornisten Johannes Hinterholzer.

Berchtolds Name ist vor allem mit dem Liedgut Franz Schuberts verbunden, Johannes Hinterholzer ist seit 1997 Solohornist des Mozarteum Orchesters Salzburg, eines seiner Spezialgebiete ist das Spiel auf historischen Horninstrumenten: Barockhorn und Naturhorn.

Vielfältiges Programm

Auf dem Programm stehen die Sinfonie in g-Moll von Antonio Rosetti, eine der schönsten Arien von Joseph Haydn „Wenn am weiten Firmamente“ aus „Philemon und Baucis“ und das Hornkonzert KV 417 von W.A. Mozart.

Im zweiten Teil wird die berühmte Serenade op. 31 von Benjamin Britten für Tenorsolo, Horn und Streichorchester aufgeführt. Das Horn mit seinen ausgedehnten Solostellen ist dabei Dialogpartner des Sängers. Umrahmt wird das Werk von einem unbegleiteten Prolog und einem Epilog des Solohorns.

stol

stol