Mittwoch, 17. November 2021

Arturo Benedetti Michelangeli: Erbe des großen Pianisten erstrahlt in neuem Licht

Mehrere Jahre lang unterrichtete Arturo Benedetti Michelangeli, der vielleicht größte Pianist aller Zeiten, am Bozner Konservatorium Claudio Monteverdi und hinterließ dort bleibende Spuren. Am kommenden Freitag und Samstag werden diese im Rahmen einer besonderen Veranstaltung, initiiert vom Verein Musica in aulis in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik, auf einzigartige Weise noch einmal in den Mittelpunkt gerückt.

Arturo Benedetti Michelangeli gilt als einer der größten Pianisten aller Zeiten.
Badge Local
Arturo Benedetti Michelangeli gilt als einer der größten Pianisten aller Zeiten. - Foto: © Musica in aulis
Am Freitag, 19. November um 18.45 Uhr findet in den Räumlichkeiten des Konservatoriums die Vernissage der Fotoausstellung Arturo Benedetti Michelangeli: Portraits statt, in welcher sowohl bekannte als auch bisher unveröffentlichte Aufnahmen des Musikers – einst angefertigt von seinen offiziellen Fotografen Enrico und Luca Pedrotti – gezeigt werden.

Um 20.30 Uhr gibt der junge kroatische Pianist Ivan Krpan, 1. Preisträger des renommierten, von Arturo Benedetti Michelangeli mitbegründeten Busoni-Wettbewerbs, ein Konzert mit Werken von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach sowie Fryderyk Chopin. Das Recital im Gedenken an den großen Maestro aus Brescia wird in Zusammenarbeit mit der Busoni-Mahler-Stiftung organisiert.

Für Samstag, 20. November um 11 Uhr ist schließlich eine Führung durch die Ausstellung mit Sonya Beretta, Präsidentin des Vereins Musica in aulis, und dem Fotografen Luca Pedrotti geplant, bevor um 14.30 Uhr die Tagung Arturo Benedetti Michelangeli in conference, koordiniert und moderiert von Sonya Beretta und Giancarlo Riccio, stattfindet.

Unter den Rednern finden sich einige der größten Experten für die Geschichte und Ästhetik der Interpretation wie Daniele Spini, Giacomo Fronzi, Ludovico Bramanti, Francesco Giammarco, Alberto Fassone und Giacomo Fornari, seines Zeichens Direktor des Bozner Konservatoriums und künstlerischer Leiter des Vereins Musica in aulis. Sie alle haben sich der Persönlichkeit Arturo Benedetti Michelangelis aus unterschiedlichen Perspektiven genähert und ihre Erkenntnisse in schriftlicher Form in einem Sammelband – veröffentlicht von der Libreria Musicale Italiana in Lucca – zusammengetragen.

Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung steht um 20 Uhr ein ganz besonderes Konferenz-Konzert im Zeichen der Psychiatrie und der Chormusik auf dem Programm. Unter dem Titel Arturo Benedetti Michelangeli: Ein Mensch mit einem klavierförmigen Gehirn spricht der renommierte Psychiater und Autor Vittorino Andreoli, während der Coro Monti Pallidi aus Leifers und der Chor der SAT aus Trient einige jener alpinen Gesänge vortragen, welche der Maestro für letztgenannte Formation neu bearbeitet hat. Unterstützt wird das finale Event vom Verkehrsamt der Stadt Bozen.

Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der gültigen Anti-Covid-Maßnahmen bei freiem Eintritt statt.

pho

Alle Meldungen zu: