Samstag, 19. März 2016

Bartoli debütiert im Juli mit neuem Orchester in Monte Carlo

Cecilia Bartoli, künstlerische Leiterin der Salzburger Pfingstfestspiele, debütiert im Juli mit ihrem neugegründeten Orchester „Les musiciens du prince“ mit Sitz in Monte Carlo. Geplant ist ein Konzert im Palast von Prinz Albert II. Das Konzert wird mit Originalinstrumenten aus der Zeit aufgeführt, aus der die gespielte Musik stammt.

Cecilia Bartoli
Cecilia Bartoli - Foto: © APA/EPA

"Mit der Unterstützung des Prinzen, der sich in unser Projekt verliebt hat, beleben wir die alte Tradition der Hofmusiker. Das Orchester debütiert im Juli bei einem vom Prinzen organisierten Konzert in seinem Palast, wie in einem Märchen“, sagte die Mezzosopranistin im Interview mit der Tageszeitung „La Repubblica“ (Samstagsausgabe).

"West Side Story" bei Pfingstfestspielen

Bartoli, deren Vertrag bei den Salzburger Pfingstfestspielen bis 2021 läuft, wird bei den Pfingstfestspielen im Mai bei einer Neuinszenierung der „West Side Story“ vom 13. bis 15. Mai auftreten.

„'West Side Story' ist die Version des 20. Jahrhunderts von 'Romeo und Julia'. Als Leonard Bernstein 'West Side Story' aufnahm, gab er zwei Opernsängern die Hauptrollen: Kiri Te Kanawa und Jose Carreras. Unsere Salzburger Version wird dieses Engagement vom Standpunkt der Stimmen und des Orchesters respektieren“, betonte die Mezzosopranistin.

apa

stol